Kostenloser Versand & Rückversand | 30 Tage Probetragen



Top 5 der schrägsten Hemden

Publiziert am 23 November 2016


Hawaii, Mexiko, Japan, China und Indonesien - was haben all diese Länder gemeinsam? Exotische Kulturen, hervorragende Küche und… einzigartige Hemden. Farbige Muster, unübliche Formen und eine Mischung aus Tradition und Anpassung zeigen ein vielfältiges Bild.

Aloha-Hemd

DAS exotische Hemd par excellence ist das Aloha-Hemd, auch bekannt als Hawaii-Hemd. In den 1930er Jahren von einem lokalen Unternehmer kommerzialisiert, erlebten diese Hemden eine grosse Bekanntheit in den 1940er und 1950er Jahre, als zuerst Soldaten zurück in die USA kehrten und dann der Tourismusboom in Hawaii aufkam. Kurzärmlig, farbig und Freude ausstrahlend. Oftmals mit Shorts kombiniert, ist das Aloha-Hemd zum Wahrzeichen dieser Inselgruppe aufgestiegen.

Kariyushi-Hemd
Interessanterweise hat auch Japan seine Version dieses Kleidungsstücks - das Kariyushi-Shirt. Basierend auf traditionell leichten Kimono-Stoffen wurde 1970 das Kariyushi-Shirt auf Okinawa bekanntgemacht. Sie ähneln den Hawaii-Hemden, da farbige Muster eingesetzt werden, jedoch stammen diese jeweils aus der japanischen Tradition.


GuayaberaAuf der anderen Seite der Welt, in Mexiko, findet sich das Guayabera. Benannt nach der Guavafrucht wurde dieses Hemd als erfrischendes Kleidungsstück für die heissen mittelamerikanischen Sommer erfunden. Aus Leinen oder Baumwolle hat dieses Hemd auf der Vorderseite zwei bis vier angenähte Taschen, mit zwei vertikalen plissierten Falten. Obwohl es stets ausserhalb der Hose getragen wird, findet man dieses Hemd in allen Situationen, vom entspannten Feierabendbier bis zum offiziellen Staatsbesuch.

Changshan-HemdZurück in Asien finden wir das Changshan-Hemd in China. War es zwischen 1650 und 1900 Funktionären vorbehalten, wird es heutzutage von der breiten Bevölkerung getragen. Es wird oft in den glücksbringenden Farben rot, blau, gold, schwarz und grün aus Seide gewoben und wird mithilfe von Knotenknöpfen geschnürt. Heute wird dieses Hemd hauptsächlich für formelle Zeremonien verwendet.


Batik-HemdIn Indonesien können Sie das traditionelle Batik-Hemd immer noch oft auf der Strasse sehen. Das Spezielle daran ist die Technik: Die einzelnen Fäden werden mit Wachs beschichtet, so dass diese danach selektiv gefärbt werden können. Um einen Teil des Hemdes zu färben wird der Wachs deswegen zuerst mit kochendem Wasser entfernt. Auch in diesem Fall sind die Muster der indonesischen Tradition entnommen, und dieses Hemd wird heute noch von Staatsfunktionären getragen.

 

  

 

Fünf Hemden, fünf Länder, fünf verschiedene Traditionen. Wer weiss, vielleicht werden wir bald alle im Hawaii-Hemd arbeiten gehen!

Für alle, die es lieber weniger ausgefallen mögen: Masshemden von Tesello. Tesello hat für jeden Mann das perfekte Business-Hemd.

Weitere Beiträge


Suchen Sie in unserem Online-Shop